keine Unterstützungs durch den Staat bei Berufsunf

Keine Unterstützungs durch den Staat bei Berufsunfähigkeit

... das gilt Insbesondere für die nach dem 02. Januar 1961 geborenen Berufstätigen. Da dürfte der Bergriff Berufsunfähigkeit seit dem 01. Januar 2001 eine Horrorvorstellung sein. Denn, wer die Informationen richtig aufgenommen und auch verarbeitet hat ,der weiß, dass man für den Fall einer Berufsunfähigkeit, wenn man nach dem 02. Januar 1961 geboren wurde, vom Staat keinen Cent mehr bekommt.

Diejenigen, die vor dem 02. Januar 1961 geboren wurden haben es da etwas besser, jedoch im Bezug auf staatliche Unterstützung bei einer Berufsunfähigkeit wird auch bei dieser Generation gespart. Sie erhalten zwar wenn eine Berufsunfähigkeit vorliegt noch staatliche Unterstützung in Form einer Rentenzahlung bis zum regulären Renteneintrittsalter, jedoch ist auch diese im Vergleich zu den Leistungen, die es bis einschließlich 31.12.2000 gab, geringer und an wesentlich mehr Voraussetzungen geknüpft.

Denjenigen, die nach dem 02. Januar 1961 geboren wurden, bleibt jedoch nichts weiter übrig, als sich privat gegen die Folgen einer möglichen Berufsunfähigkeit abzusichern. Hierfür hat die Versicherungswirtschaft im Zuge der Neuordnung der Berufsunfähigkeit von staatlicher Seite her, mehrere Produkte auf den Markt gebracht, die inzwischen auch bei ganz jungen Menschen immer mehr Zuspruch finden. Eine Versicherung gegen den finanziellen Ruin bei Berufsunfähigkeit, lässt sich dabei zum Beispiel als Zusatzversicherung auch zu einer Lebens- oder Rentenversicherung abschließen.
Bei Jugendlichen ist es verständlicher Weise aber immer noch so, dass man, wenn man eine Ausbildung beginnt, von Berufsunfähigkeit noch nichts wissen möchte. Doch wie es plötzlich gehen kann, dass Träume zerplatzen zeigen jährliche Statistiken. Auch die noch so guten Arbeitssicherheitsvorschriften, die es inzwischen gibt, können nicht verhindern, dass es hin und wieder zu schweren Arbeitsunfällen kommt.
Darüber hinaus kann man auch durch einen im Straßenverkehr erlittenen Unfall jederzeit berufsunfähig werden. In der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ist man gegen die Folgen der Berufsunfähigkeit im privaten sowie im dienstlichen Bereich 24 Stunden weltweit abgesichert.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Bitte bestätigen Sie Ihr ein Verständnis. Mehr erfahren